Wer erfand den Scheibenwischer

Frauen und Autos – Mary Anderson und der Scheibenwischer. Frauen und Technik, Frauen und Autos … es gibt ja so manche(n) Unverbesserliche(n), der scheinbar nicht dazu lernen will und immer noch glaubt, dass das eine nicht mit dem anderen geht.

Denjenigen soll hiermit ein für alle Mal das Gegenteil bewiesen werden. Denn es war keine weniger als Mary Anderson, eine Frau, die 1903 in den USA das Patent für den ersten Scheibenwischer der Welt anmeldete und damit das um die Jahrhundertwende aufkommende Automobil revolutionierte.von Steffi
am15. Februar 2008 in berühmte Erfinder, skurile Erfindungen

Frauen und Technik, Frauen und Autos … es gibt ja so manche(n) Unverbesserliche(n), der scheinbar nicht dazu lernen will und immer noch glaubt, dass das eine nicht mit dem anderen geht. Denjenigen soll hiermit ein für alle Mal das Gegenteil bewiesen werden. Denn es war keine weniger als Mary Anderson, eine Frau, die 1903 in den USA das Patent für den ersten Scheibenwischer der Welt anmeldete und damit das um die Jahrhundertwende aufkommende Automobil revolutionierte.

Leider weiß man nicht besonders viel über Mary Anderson. Bekannt ist allerdings die Anekdote, die sie zu ihrer Erfindung inspirierte: Während einer Reise nach New York bemerkte Mary Anderson, dass die Autofahrer, wenn es regnete, das Verdeck auflassen mussten, da die Scheiben durch den Regen verschmierten und man nicht mehr richtig sehen konnte. Daraufhin entwickelte Mary Anderson eine Art schwingenden, gefederten Arm mit Gummibelag, den man durch einen Hebel im Innern des Autos bei Bedarf bedienen konnte. Der Scheibenwischer war geboren.

Um die Jahrhundertwende waren Autos noch nicht so populär, wie einige Jahre später. Mary Anderson wurde zu Anfang von der Öffentlichkeit belächelt, da man davon ausging, dass der Scheibenwischer zu sehr beim Auto fahren störte, und dass er deswegen auch niemals zum Einsatz kommen würde. Das Lachen hielt nicht lange an. Schon 1913 fuhren tausende Amerikaner mit dem Auto. Die Scheibenwischeranlage von Mary Anderson gehörte zum Standard-Equipment.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.