Wer hat den Airfryer erfunden

Der Airfryer wurde von dem niederländischen Unternehmen Philips entwickelt und 2010 auf den Markt gebracht. Der Airfryer ist eine Art von Küchengerät, das zum Braten, Grillen und Backen von Lebensmitteln ohne oder mit sehr wenig Öl verwendet wird. Das Gerät nutzt heiße Luft, um die Lebensmittel zu garen, wodurch sie knusprig und lecker werden, ohne dass sie in Öl gebadet werden müssen. Der Airfryer wurde von Philips entwickelt, um eine gesündere Alternative zum Frittieren von Lebensmitteln zu bieten und die Verwendung von Öl zu reduzieren. Philips hat den Airfryer als erstes Unternehmen auf den Markt gebracht, aber es gibt heute viele verschiedene Hersteller, die ähnliche Geräte anbieten.

Der Airfryer ist im Allgemeinen als gesündere Alternative zum Frittieren von Lebensmitteln betrachtet, da er zum Garen von Lebensmitteln weniger oder kein Öl verwendet. Durch die Verwendung von heißer Luft statt Öl werden die Lebensmittel knusprig und lecker, ohne dass sie in Fett gebadet werden müssen. Dadurch wird die Menge an Fett, die die Lebensmittel aufnehmen, reduziert, was zu einer gesünderen Ernährung beitragen kann. Es ist jedoch wichtig, dass die Lebensmittel, die im Airfryer gegart werden, ausgewogen und gesund sind, um den Nutzen des Geräts voll auszuschöpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.