Wer erfand den Prozessor – CPU

cpu

CPU – Entwicklung – die Geschichte der Prozessoren. Die heutigen CPUs haben eine vierzig jährige Entwicklungsgeschichte hinter sich. Bereits im Jahre 1969 erhielt Intel vom Unternehmen Busicom , einem japanischen Hersteller für Rechner, im Rahmen eines Projektes einen speziellen Auftrag. Intel begann daraufhin mit der Entwicklung des ersten Mikroprozessors. Diese sollten in programmierbaren Rechenmaschinen eingebaut werden, wie man sie beispielsweise in den heutigen Kassensystemen aus dem Einzelhandel kennt.

Der erste Mikroprozessor wurde „Intel 4004“ genannt und ebnete den Weg für weitere revolutionäre Innovationen. Die Entwickler bemerkten, welches Potenzial ein Mikroprozessor hat und erkannten die unbegrenzten Möglichkeiten in ihren Anwendungsgebieten. Mit den Hochleistungsprozessoren standen die Entwickler jedoch auch vor einer besonderen Problematik. Die enorme Wärmeentwicklung machte zunächst den Einsatz der Prozessoren unmöglich. Die Lösung war der Einbau eines Lüfters. Heute noch werden zur Kühlung der CPU, Lüfter in die PCs eingebaut. Für Unternehmen wurden zwischenzeitlich zwar lüfterlose Industrie PCs entwickelt, diese so genannten Embedded PCs sind für den privaten Gebrauch aber noch zu kostenintensiv.

Ein weiterer Pionier in der Entwicklung von Prozessoren ist das Unternehmen AMD. AMD kaufte im Jahre 1979 Lizenzen für die Herstellung von 8086- und 8088-Prozessoren. Sieben Jahre später wurde dieser Vertrag jedoch seitens Intel gekündigt. AMD wollte diese Kündigung nicht akzeptieren und klagte vor Gericht. In dem Rechtsstreit wurde letzen Endes eine Einigung erzielt, wonach es AMD noch erlaubt war, die Intel Prozessoren bis zur 5. Generation nachzubauen. Was zunächst als negatives Ereignis für AMD erschien, hatte positive Nebenwirkungen für die Firmenpolitik. AMD begann nämlich, Prozessoren mit eigener Architektur zu entwickeln. Mit dieser Änderung begann die Erfolgsgeschichte des Unternehmens, unter dessen Investoren sich auch der Intel Gründer Robert Noyce befand.

Die bekanntesten Prozessoren wurden seither von den Unternehmen AMD und Intel hergestellt. Beide Firmen konkurrieren bereits seit mehr als 30 Jahren und gelten in diesem Segment als Pioniere. Sie haben aber auch in den Bereichen der Server, Notebooks, Desktop und Embedded eine führende Rolle. Hierbei ist jedoch Intel der Branchenprimus, wobei AMD mit spektakulären Prozessordesigns zwischenzeitlich immer wieder auf die Überholspur ging.

Für die Verbraucher ist der besondere Konkurrenzkampf zwischen AMD und Intel ein wahrer Glücksfall. Das Streben beider Konzerne, den besten Prozessor auf den Markt zu bringen, hat die Entwicklung dieser faszinierenden Technologie beflügelt und die Welt grundlegend verändert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.