Der Entdecker James Cook – Zwischen Südsee und Skorbut

Captain James Cook…Weltentdecker und Abenteurer. Gelebt hat der britischer Seefahrer und Entdecker von 1728 bis  1779. Bekannt geworden ist er durch seine Fahrten in den Pazifischen Ozean. James Cook entdeckte und kartografierte viele Inseln in der Südsee.

Mit dem Schiff “Endeavour” machte sich James Cook im Jahre 1768 auf den Weg nach Tahiti. Der Seefahrer veränderte und prägte das abendländische Weltbild durch seine Südseeexpeditionen. Mit ihm und seinen Entdeckungen begann quasi eine Art aufklärerische Fortschrittsgläubigkeit. Seine Schiffsreisen sind legendär. Und auch heute noch sind Schiffe nicht mehr aus der Weltwirtschaft wegzudenken, auch wenn einige Redereien derzeit in der Krise stecken.

Der Entdecker James Cook

James Cook und den viele Gelehrten und Naturforscher haben wir heute unter anderem die sehr systematischen und dadurch verlässlichen Karten zu verdanken. Cook brachte auch viele Andenken von seinen Entdeckungsreisen mit wie Masken, Schnitzereien, Federornamente sowie Gemälde und Stoffe. In Bonn gibt es derzeit eine Ausstellung rund um den Entdecker Captain James Cook und seine Expeditionen. Man kann also sagen, dass er kein Erfinder im wörtlichen Sinne war, aber er war einer der gr0ßartigsten Entdecker seiner Zeit.

Seefahrer Captain Cook

Dank solcher Entdecker entwickelte sich unsere Weltbild weiter. Aber besonders das Segeln und das Wasser zieht auch heute noch viele Menschen magisch an. Heute gibt es Rekordversuche wer als jüngstes oder schnellstes die Welt umsegelt. Soviel Fortschritt und Enthusiasmus hätte sich Cook damals wahrscheinlich nicht vorstellen können. Dem Seefahrer Cook haben wir aber eine gute kartografische Leistung zu verdanken. Und was viele nicht wissen: Er war maßgeblich beteiligt an der Pionierarbeit zur Verhinderung von Skorbut (= Mangel an Vitamin C).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.